Funktionsdiagnostik 2018-03-14T14:19:36+00:00

Funktionsdiagnostik

Schienentherapie

Von unseren Zähnen erwarten wir gutes Aussehen und Funktion, das heißt, keine Beschwerden bei dem Kauen. Vielfach kann dieser Vorgang aber auch eingeschränkt sein.

Eine Vielzahl von Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen wie Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Ohrgeräusche (Tinitus), oder Gesichtsschmerzen. Dabei können hinter solchen Beschwerden auch Kiefergelenksprobleme die Ursache sein. Unbewältigter Stress ist meist Auslöser dafür, dass wir im Schlaf die Zähne aufeinander pressen oder reiben. Das heißt, dass hohe Kaukräfte dazu führen, dass sich der Zahnschmelz nach und nach abreibt, Zahnhälse freiliegen und das Kiefergelenk belastet wird. Das Resultat sind Verspannungen der Kiefermuskulatur, die wiederum in enger Verbindung zur Muskulatur der Hals-Brust- und Lendenwirbelsäule und des Beckens steht.

Abhilfe schafft eine maßangefertigte Aufbiss-Schiene, eine sogenannte „Knirscherschiene“, die nachts getragen wird. Die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk werden entspannt und die Zähne geschützt. Bei Myoarthropatien (Kiefergelenksbeschwerden in Verbindung mit Muskulaturverspannungen, meist schmerzhafte Verspannungen der Kaumuskulatur und/oder Nackenmuskulatur) arbeiten wir eng mit speziell ausgebildeten Physiotherapeuten zusammen.
Unsere Leistungen auf einem Blick:

  • Ausgleichende Schienentherapie bei Kiefergelenks- und Kausmuskulaturstörungen

  • Knirscherschienen zur Versorge von Kiefergelenkserkrankungen und Abrasionen

  • Zusammenarbeit mit speziell ausgebildeten Physiotherapeuten

Julia_Bieniek-Funktionsdiagnostik